Das Revier

Die Möhnetalsperre

Der Möhnesee wird unter Freunden auch liebevoll das "Westfälische Meer" genannt. Der Stausee hat eine Gesamtlänge von ca. 9 km und eine Breite von 1,5 km. Damit ergibt sich im besten Falle eine nutzbare Wasseroberfläche von 10,37 qkm. Die Möhnetalsperre ist damit eine der 10 größten Talsperren in Deutschland. An der tiefsten Stelle ist der See bei Vollstau etwa 36 m tief.

 

Unterteilt wird das Segelrevier durch zwei Brücken und einem Damm in vier nahezu gleich große Becken. Durch die geografische Ost- West- Lage des Sees und die Einbettung in eine flache, hügelige Landschaft zeichnet sich die "Möhne" als optimales Binnenrevier aus.

Der S.C.M.S. am Delecker Becken

Am südlichen Ufer des Delecker Beckens, zwischen der Delecker Autobrücke und der Fußgängerbrücke Körbecke liegt in einer geschützten Bucht auf dem Gelände des Campingplatzes das Clubheim und die Steganlage des Segel- Club Möhnesee Süd.

 

Durch die direkte Anbindung des S.C.M.S. an den Campingplatz verfügen wir über eine hervorragende Infrastruktur. Ein eigenes Clubhaus, eine kleine Gastronomie, Dusch- und WC- Anlagen sowie ausreichend Parkplätze sind selbstverständlich.

 

Die Steganlage des S.C.M.S. zählt zu den modernsten an der Möhnetalsperre. Erst Anfang 2002 hat der Segel- Club die Steganlage neu angeschafft. Mit den etwa 50 Liegeplätzen bieten wir ausreichend Möglichkeiten für Jollen und Segelyachten.

 

Durch das zum Teil sehr flache Ufer können Jollen und Yachten mit einem Hubkiel direkt bei uns am Gelände geslippt werden. Bei unserem Nachbarverein, dem Yachtclub Westfalia Arnsberg gibt es aber auch die Möglichkeit fast zu jeder Zeit einer Segelsaison Boote zu kranen.